Magazin

Aktuelle Ausgabe

Unser Thema

Nicht spätberufen, sondern spätentschieden

Eigentlich wusste Duy-Duy Josef Trinh (36) schon mit neun Jahren, dass er einmal Priester werden will. Doch erst ging er einen anderen Weg, wurde Ingenieur, arbeitete einige Jahre erfolgreich in diesem Beruf. Doch etwas ließ ihn nicht los. Mit 33 Jahren wurde er Salesianer Don Boscos.
Wie Menschen auf der Suche nach ihrer Berufung begleitet werden können, erklären Schwester Birgit Holtick und Pater Johannes Kaufmann im Interview. Außerdem erzählen einige Berufene, was dies für sie bedeutet.

 
 Unser Titelthema steht ab Anfang Mai zum Download hier bereit!
 
 

 

Weitere Themen dieser Ausgabe

 

Familie

Kinder lieben Tiere. Fast in jeder Familie kommt irgendwann der Wunsch: Ich will ein Haustier! Und so ein Mitbewohner ist ja auch wundervoll! Ein kleiner, kuscheliger Freund zum Streicheln und Knuddeln. Ein Lebewesen, das man füttern und lieb haben, mit dem man vielleicht sogar spielen kann. Aber so einfach ist das nicht. Bevor ein Tier ins Haus einzieht, sollten ein paar entscheidende Fragen geklärt werden. Damit es der Familie und dem Tier auf Dauer gut geht!
(Foto: pexels.com)

 
 
 
 

Weltweit 

Mädchen haben in Pakistan einen schweren Stand. Viele werden schon früh verheiratet und können nicht zur Schule gehen. Die Salesianer Don Boscos setzen in dem islamischen Land vor allem auf Bildung. In Quetta werden christliche und muslimische Mädchen aus armen Verhältnissen gemeinsam unterrichtet. Dadurch bekommen sie die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben.
(Foto: Don Bosco Mission Bonn)
 

 

 

Don Bosco

Leben und arbeiten in einem anderen Land, gemeinsam mit Don Bosco Schwestern. Das können junge Menschen, die mit dem Freiwilligendienst VIDES ins Ausland gehen. Vor 25 Jahren wurde der Dienst ins Leben gerufen. Seither gingen insgesamt 110 junge Leute aus Deutschland und Österreich mit ihm ihren Weg.
(Foto: Christine Wendel) 

DON BOSCO MAGAZIN
Don Bosco Logo

Das DON BOSCO MAGAZIN ist das Familienmagazin der Ordensgemeinschaften der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es erscheint zweimonatlich im Münchener Don Bosco Verlag. Das Abonnement ist grundsätzlich kostenlos.  Wir über uns

Der heilige Johannes Bosco
Don Bosco Portrait

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und pastoralen Tätigkeit. Dabei hat Don Bosco, selbst aus einer ärmlichen Familie stammend, mit seiner „Pädagogik der Vorsorge“ besonders die benachteiligten und ausgegrenzten jungen Menschen im Blick.

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf Facebook
100 Jahre Don Bosco in Deutschland
100 Jahre Don Bosco in Deutschland Logo quer

Im Jahr 2016 feiert die Don Bosco Familie in Deutschland ein besonderes Jubiläum: Vor genau 100 Jahren wurde in Würzburg die erste Niederlassung der Salesianer Don Boscos in Deutschland gegründet. Das Don Bosco Magazin begleitet das Jubiläumsjahr und den Weg Don Boscos nach Deutschland mit einer kleinen Serie.

Zur Serie auf donbosco.de